Team Personalentwicklung gewinnt in der Kategorie „Handelszentralen“ – K&U auf Platz drei.

Das Team um Susanne Pfunder und das K&U-Team freuten sich zusammen mit Rainer Huber und Torsten Geiler über die Auszeichnungen
Rainer Huber (rechts), Sprecher der Geschäftsführung der EDEKA Südwest, und Personalleiter Torsten Geiler (6. v. l.) freuten sich mit Susanne Pfunder (5. v. l.) und ihrem Team sowie dem Team von K&U über die Auszeichnungen

EDEKA Südwest ist Ausbilder des Jahres 2018. Für das Engagement bei der Ausbildung junger Fachkräfte im Lebensmitteleinzelhandel erhielt das Team Personalentwicklung unter der Leitung von Susanne Pfunder die Auszeichnung in der Kategorie „Handelszentralen“. In derselben Kategorie belegten die Kolleginnen und Kollegen von K&U, einer hundertprozentigen Tochter von EDEKA Südwest, um Ausbildungsleiterin Corinna Krefft-Ebner den dritten Platz. Die Preisverleihung fand Mitte September in Königswinter bei Bonn statt. Rund 100 Branchenvertreter feierten die Preisträger vor der malerischen Kulisse des Drachenfels im Siebengebirge.

In ihrer Begründung hob die Jury die zahlreichen Aktionen hervor, mit denen EDEKA Südwest nicht nur die Qualität ihrer Ausbildung weiter steigern, sondern zudem auch mehr junge Leute für die Arbeit im Einzelhandel begeistern konnte. So gaben beispielsweise sogenannte Azubibotschafter des Unternehmens „über verschiedene Kanäle wie Instagram und Snapchat einen bunten, authentischen Einblick in den Alltag der EDEKA-Azubis“, stellte die Jury heraus.

 

Mit einem Frischemobil konnte EDEKA Südwest bei Schülerinnen und Schülern Interesse für Lebensmittel wecken, hieß es weiter, und darüber hinaus wurde die Ausbildung im Unternehmen grundlegend überarbeitet. Schwerpunkte wie etwa Persönlichkeitsentwicklung, verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln sowie der Besuch von Produktionsstätten sind deutlich in den Vordergrund gerückt. Mit dem neuen Workshop „Tierwohl und gesellschaftliche Verantwortung“ unterstreicht EDEKA Südwest darüber hinaus ihr nachhaltiges Engagement.

 

Der Wettbewerb „Ausbilder des Jahres“ findet jährlich statt und richtet sich an Ausbilder im Lebensmitteleinzelhandel. Veranstaltet wird er von der Zeitschrift „Lebensmittel Praxis“. Eine Experten-Jury zeichnet in vier Kategorien Unternehmen und Personen aus, die sich in ganz besonderer Weise um die Ausbildung junger Leute verdient gemacht haben. Die Kategorien sind im Einzelnen: Super- und Verbrauchermärkte, SB-Warenhäuser und Cash & Carry-Märkte, selbstständiger Lebensmitteleinzelhandel sowie Handelszentralen. Darüber hinaus werden im Rahmen des „Kreativ-Cup“ auch besondere Einzelprojekte gewürdigt.

 

Rainer Huber, Sprecher der Geschäftsführung von EDEKA Südwest, gratulierte Susanne Pfunder sowie Corinna Krefft-Ebner vor Ort persönlich: „Die Teams der Personalentwicklung sowie von K&U haben einmal mehr großartige Arbeit geleistet und können stolz auf ihre Preise sein. Die ganze Unternehmensgruppe freut sich über diesen tollen Erfolg.“ Auch Torsten Geiler, Leiter Personal bei EDEKA Südwest, betont: „Sehr gefreut hat mich, dass die Initiative zur Bewerbung von unseren Azubis selbst ausging. Das unterstreicht die Leistung des Ausbildungsteams ganz besonders.“

Verantwortung für Mitarbeiter
Gut ausgebildete Mitarbeiter, die gern für das Unternehmen arbeiten, sind EDEKA Südwest wichtig. Daher tut das Unternehmen eine Menge, um junge Menschen beruflich zu qualifizieren und ihnen auch langfristig eine Perspektive zu bieten. So bietet es beispielsweise in mehr als 30 Berufen und dualen Studiengängen eine Ausbildung an. Mehr über die Förderung von Auszubildenden   Zu den Ausbildungsberufen