Bewusst essen, besser leben. Dafür macht sich EDEKA Südwest bereits seit Mitte der 1990er-Jahre stark. Der Ernährungsservice unterstützt Sie in den Märkten zum Beispiel bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. In Zusammenarbeit mit der EDEKA Stiftung setzt sich EDEKA Südwest außerdem dafür ein, dass bereits Kinder und Jugendliche den Wert von Lebensmitteln erkennen und schätzen lernen.

Der EDEKA-Ernährungsservice

Welche Vorteile bieten Vollkornprodukte? Wie „entschlüsselt“ man die Zutatenliste eines Produktes? Wie können Sie Ihrem Nachwuchs ein paar zusätzliche Vitamine aus Lebensmitteln in die Mahlzeiten zaubern? Antworten auf diese Fragen liefert der Ernährungsservice von EDEKA Südwest. Er ist ein Angebot für alle, die rund um die Ernährung mehr erfahren möchten.

Rund 1000 Mitarbeiter des EDEKA-Ernährungsservice tragen in den Märkten zum gesellschaftlichen Engagement von EDEKA Südwest bei, indem sie zum Beispiel nützliche Tipps zu einer ausgewogenen Ernährung geben. Partnerschaften mit Schulen und Kindergärten, die im Rahmen von Marktrallyes die Märkte erkunden oder Lebensmittel kennenlernen, ergänzen das Angebot.

Die Ernährungsservice-Mitarbeiter im Markt geben gerne vor Ort Auskunft zum Wohlfühlkonzept, dem Mix-Teller-Schema oder den Mix-Teller-Rezepten. Sie erkennen sie ganz einfach auf den ersten Blick am Mix-Teller-Button, den sie tragen. Doch wofür steht das Wohlfühlkonzept von EDEKA Südwest?

Ernährungsservice
Der Ernährungsservice unterstützt Kinder spielend dabei, ein bewusstes Essverhalten zu erlernen

Das EDEKA-Wohlfühlkonzept basiert auf drei Säulen: dem EDEKA Mix-Teller, Bewegung und Entspannung. Seit 1992 engagiert sich EDEKA Südwest mit ihrem Ernährungskonzept für eine ausgewogene Ernährung mit Genuss.

Mixteller EDEKA
Der EDEKA Mix-Teller unterstützt Sie bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung

Anders als andere bekannte Instrumente, wie DGE-Tageskreis und Ernährungspyramide, dient der Mix-Teller als Orientierung für jede einzelne Mahlzeit und ist als Mengenteller zu verstehen. Teilen Sie Ihren Teller gedanklich in vier gleiche Teile. Zwei Viertel von diesem Teller reservieren Sie für Nahrungsmittel aus dem Bereich Obst und/oder Gemüse. Ein Viertel des Tellers sollte aus kohlenhydratreichen Lebensmitteln bestehen und das verbleibende Viertel aus eiweißreichen Lebensmitteln. Dabei ist Augenmaß gefragt, ein Abwiegen der Lebensmittel ist nicht notwendig. Das Beste daran: Mit dem Mix-Teller-Schema wird eine vielseitige, ausgewogene und vitalstoffreiche Lebensmittelauswahl praktikabel und alltagstauglich. Auf der Webseite www.edeka-wohlfuehlkonzept.de finden Sie über 1300 Mix-Teller-Rezepte für jeden Ess-Typen und jeden Geschmack.

Drei Projekte – aus Liebe zum Nachwuchs

Gemüsebeete für Kids

Gemüsebeet für Kids

Kita-Projekt

3- bis 6-Jährige

Start: 2006

Mehr bewegen – besser essen

Mehr Bewegen Besser Essen

Grundschul-Projekt

8- bis 10-Jährige

Start: 2013

Fit für mein Leben

Fit Für Mein Leben

Jugend-Projekt

12- bis 14-Jährige

Start: 2016

Gemüsebeete für Kids

Mit der Initiative „Gemüsebeete für Kids“ setzt sich EDEKA Südwest seit 2008 gemeinsam mit der EDEKA Stiftung für die Stärkung der Ernährungskompetenz von Kindern ein. Dabei werden Kindergärten und Kitas mit Hochbeeten, Erde und Saatgut ausgestattet. Gemeinsam mit den EDEKA-Kaufleuten wird geharkt, gepflanzt und gegossen. Durch die eigene Arbeit lernen die Kinder, den Wert der Lebensmittel zu erkennen – und diese zu schätzen.

Die Idee: Wenn bereits Vorschulkinder ihr eigenes Gemüse säen, pflegen, ernten und gemeinsam essen, verändert das ihre Einstellung zu Lebensmitteln. Kindern soll auf diese Weise schon möglichst früh eine gesunde und ausgewogene Ernährung nahegebracht werden. Das Erleben von Natur mit allen Sinnen und der selbstverständliche Umgang mit Erde, Wasser, Saatgut und Pflanzen ermöglicht den Kleinen eine intensive Erfahrung. Im Jahr 2016 haben 292 Kitas am Projekt der EDEKA Stiftung teilgenommen. Die EDEKA-Kaufleute vor Ort engagieren sich als Pate in einem oder mehreren der Projekte.

Mehr bewegen – besser essen

Mit dem Projekt „Mehr bewegen – besser essen“ werden deutschlandweit Grundschulkinder für eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und die Verantwortung für sich selbst und ihre Umwelt sensibilisiert und begeistert. Der Projekttag für Grundschüler der 3. und 4. Klassen findet jährlich statt.

Die Kinder sollen ermuntert und befähigt werden, auf sich selbst und auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und Verantwortungsgefühl für sich und die Umwelt zu entwickeln. Denn ab acht bzw. neun Jahren entwickeln sie mehr und mehr Kompetenzen, um sich mit ihrer Lebensumgebung auch kritisch auseinanderzusetzen.

Sie sind alt genug, in angemessenem Umfang Verantwortung zu übernehmen, und gleichzeitig jung genug, um im Hinblick auf Ernährung und Bewegung Neues zu entdecken und im besten Fall in die Familie mit einzubringen. Unterstützt werden die Klassen dabei von ihren Paten, den EDEKA-Kaufleuten.

Fit für mein Leben

Der Projekttag „Fit für mein Leben“ ist für die 7. und 8. Klassen konzipiert. Darin wird den Jugendlichen das nötige Wissen über eine ausgewogene Ernährung, Bewegung oder den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen vermittelt. Den Schülern werden dabei verschiedene Optionen angeboten: Sie sollen individuelle Handlungsmöglichkeiten erkennen und selbst entscheiden können. Mit einem Mix aus Theorie und Praxis ist es so angelegt, dass sich der Projekttag vom schulischen Alltag absetzt. Gleichzeitig geht er auf Themen ein, die auch in den Lehrplänen eine Rolle spielen, wie beispielsweise Zusammensetzung der Nahrung (Nähr-, Wirk- und Ergänzungsstoffe), ausgewogene Ernährung sowie Ressourcennutzung und -schonung.

Über die EDEKA Stiftung
Die EDEKA Stiftung widmet sich seit Jahrzehnten gemeinnützigen Zwecken. Seit Gründung unterstützt sie bedürftige Menschen und Einrichtungen mit einmaligen oder auch laufenden Zahlungen. Die Finanzierung erfolgt im Wesentlichen aus Spenden des EDEKA-Verbunds und von Dritten. Seit 2008 liegt ein besonderer Schwerpunkt der Stiftungsarbeit auf der Initiative „Aus Liebe zum Nachwuchs“ mit den folgenden Projekten:

  • Gemüsebeete für Kids für Vorschulkinder
  • Mehr bewegen – besser essen für Grundschulkinder (3. und 4. Klasse)
  • Fit für mein Leben für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (7. und 8. Klasse)

Möchte Ihre Schule, Kindertagesstätte oder Ihr Kindergarten an einem der Projekte teilnehmen? Hier können Sie sich bewerben.