EDEKA Südwest arbeitet kontinuierlich daran, die Transportwege und -abläufe zu optimieren. Einen weiteren wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten aber auch effektive Energiemanagementsysteme an den Logistikstandorten.

Die fünf Logistikstandorte von EDEKA Südwest sind strategisch günstig über das gesamte Absatzgebiet verteilt. So können Transportwege möglichst kurz gehalten und die Märkte stets mit frischer Ware beliefert werden. Der Fokus auf regionale Produkte hilft zusätzlich, den CO2-Ausstoß, der durch die Transporte entsteht, möglichst gering zu halten. Bestellungen, die von den EDEKA-Märkten eingehen, werden im Rechenzentrum von EDEKA Südwest verarbeitet und direkt zum strategisch günstigsten Logistikstandort weitergeleitet.

In puncto Energiemanagement ist das Heizsystem am Standort Balingen ein Vorreiterprojekt. Die Wärme erzeugen dort ein Holzhackschnitzel-Kessel und ein Gas-Blockheizkraftwerk (BHKW). Durch die neue Heizanlage werden 57 Prozent Primärenergie eingespart und die Umwelt gleichzeitig um 650 Tonnen CO2 jährlich entlastet.

Logistikstandorte der EDEKA Südwest
Die fünf Logistikstandorte der EDEKA Südwest

So funktioniert die Logistik bei EDEKA Südwest

Täglich beliefert EDEKA Südwest über 1300 Märkte, die sich auf das gesamte Absatzgebiet verteilen, mit frischer Ware. Durch eine optimale Planung der Transportwege, eine optimale Auslastung der Lkw sowie durch die Vermeidung von Leerfahrten kann EDEKA Südwest somit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Seit 2010 setzt EDEKA Südwest das Telematik-System Fleetboard ein. Das System analysiert das Fahrverhalten der Fahrer und hilft, dieses zu verbessern. Das Ergebnis: Die Wartungsintervalle der Bremsbeläge beispielsweise konnten von vormals rund 90.000 Kilometer auf rund 320.000 Kilometer verlängert werden. Außerdem hat sich der Dieselverbrauch von 2010 bis 2015 ingesamt um rund 5,7 Prozent verringert.

Edeka Dieseleinsparungen
Dieseleinsparungen durch das Telematik-System Fleetboard
Logistik: Besucherservice

Sie möchten wissen, woher die vielen Artikel in Ihrem EDEKA-Markt kommen, wo und wie sie gelagert, wie sie ausgeliefert werden oder wer eigentlich für die schnelle Verteilung der Waren sorgt? Dann besuchen Sie doch einmal eines der Logistikzentren von EDEKA Südwest.

An folgenden vier Standorten werden Führungen angeboten: Offenburg, Balingen, Ellhofen und Heddesheim. In Balingen und Heddesheim bietet EDEKA Südwest Gruppen von 12 bis 25 Personen und in Offenburg und Ellhofen Gruppen von 12 bis 50 Personen kostenlose Betriebsführungen an. Anmeldung unter der Telefonnummer 0781 502-6404 oder per E-Mail: [email protected]

PROJEKTE: ENERGIE & UMWELT