EDEKA Südwest hat sich zum Ziel gesetzt, die Belastung für das Klima weiter zu reduzieren. Sie unterstützen dieses Vorhaben, indem Sie bei Ihrem Einkauf weniger Verpackung verwenden und so neue Bäume pflanzen lassen. 

Bäume binden CO2 und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Außerdem bieten sie Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. 2012 fand bei EDEKA Südwest bereits die erste Baumpflanzaktion statt: In der Nähe von Rheinstetten pflanzten Mitarbeiter des Tochterunternehmens EDEKA Südwest Fleisch 6.000 Bäume. Seitdem wurden insgesamt mehr als 10.000 Bäume gepflanzt. 2017 pflanzte EDEKA Südwest für jede zehnte große Bio-Baumwoll-Tasche, die in einem gewissen Zeitraum verkauft wurde, einen Baum. 2019 wurde die Aktion „Baumpflanzkarte” ins Leben gerufen. Das Beste daran: Nun können auch Sie als Kunde aktiv die Baumpflanzaktion ganzjährig unterstützen!

So funktioniert die Aktion „Baumpflanzkarte“

Einkaufen

EINKAUFEN
Nutzen Sie bei Ihrem Einkauf die nachhaltigeren Mehrwegboxen und/oder -netze sowie die Mehrwegbrotbeutel und die wiederverwendbaren Kaffeebecher to go und sparen Sie auf diese Weise Verpackungen.

Kleben

KLEBEN & STEMPELN
Zeigen Sie entweder an der Kasse oder an der K&U-Bäckereitheke Ihre Baumpflanzkarte vor. Pro Einkauf erhalten Sie einen Klebepunkt bzw. an der Bäckereitheke einen Stempel. Sammeln Sie je Karte zehn Punkte.

Baum Pflanzen

BAUM PFLANZEN
Geben Sie Ihre volle Baumpflanzkarte in teilnehmenden EDEKA-Märkten ab. Für jede Karte mit zehn Punkten wird von den EDEKA-Kaufleuten ein Baum gepflanzt. Sollte im Umkreis des jeweiligen Marktes keine Möglichkeit bestehen, einen Baum zu pflanzen, unterstützt EDEKA Südwest Baumpflanzprojekte des WWF.

Nachhaltigere Einkaufshelfer

Sie fragen sich, wie viele Bäume bereits durch die Aktion „Baumpflanzkarte” gepflanzt wurden? Unser Baumzähler verrät es Ihnen! Schauen Sie also immer wieder vorbei und erfahren Sie, was Ihr Einsatz bewirkt!

Für jede volle Baumpflanzkarte pflanzen die EDEKA-Kaufleute einen Baum in ihrer Region, im besten Fall in unmittelbarer Nähe des Marktes in ihrer Gemeinde. Manchmal ist es aber nicht möglich, direkt vor Ort eine entsprechende Fläche für die Bepflanzung zu finden. Damit Ihr Engagement trotzdem belohnt werden kann, hat EDEKA Südwest gemeinsam mit dem WWF ein ganz besonderes Projekt ins Leben gerufen: ein Baumpflanzprojekt in Kenia.

Kenias Wälder zu neuem Leben erwecken

Kenia beherbergt einige der artenreichsten Ökosysteme Afrikas. Durch Rodung und Abholzung von Wäldern werden jedoch die Lebensräume zahlreicher bedrohter Arten und wichtige Korridore für wandernde Wildtiere zerstört. Zudem wird damit auch die Lebensgrundlage vieler Menschen, die vom Wald, seinen Produkten und von Dienstleistungen rund um die Ökosysteme leben, gefährdet. In der kenianischen Provinz Bomet ist die Walddeckung beispielsweise auf sieben Prozent gesunken.

Um hier entgegenzuwirken, wird dieses Gebiet vom WWF mit verschiedenen einheimischen Baumarten wieder bepflanzt. In den Randbereichen werden zusätzlich verschiedene Obst- und schnell wachsende Baumarten gesetzt. Das gemeinsame Ziel von EDEKA Südwest und WWF: Bis Mitte 2020 sollen mindestens 50.000 Bäume gepflanzt werden. Neben den positiven Auswirkungen auf die Natur profitieren aber auch die Menschen vor Ort: Wenn die Bäume groß genug sind, darf ein Teil davon genutzt werden, muss aber aus den Erlösen durch mehrere Nachpflanzungen ersetzt werden. So erhält sich das System dauerhaft selbst.

WWF WELTWALD
Die Wälder sind in Gefahr. Nicht nur in unserer Heimat, sondern überall auf der Welt. Richtig ist: Die globale Waldvernichtung lässt sich nur gemeinsam stoppen. Rund um den Globus sind dafür die Mitarbeiter unseres Partners WWF im Einsatz. 
Mehr zur Arbeit des WWF zum Schutz der Wälder unter: wwf.de/weltwald