Der Verein für Landschaftspflege und Naturschutz durch Beweidung im Bottwartal e.V. kümmert sich um die ökologische Optimierung der Aue und Förderung der Biodiversität und Artenvielfalt. EDEKA Südwest fördert das Projekt mit einem Preisgeld von 5.000 Euro.

Am Wasserbüffel-Gehege fand die Spendenübergabe statt.
Spendenübergabe am Wasserbüffel-Gehege.

Rund 2.500 ehrenamtliche Arbeitsstunden hat Gerhard Fahr, der erste Vorsitzende des Vereins, zur Beweidung im Bottwartal mit seinen Heferinnen und Helfern investiert, um die Lebensbedingungen für viele gefährdete Tiere und Pflanzen in der Bottwaraue zwischen Grossbottwar und Kleinbottwar verbessern zu können. Verwirklicht wird dieses Ziel über die Beweidung des Geländes durch Wasserbüffel. Dazu mussten Zäune gebaut, Suhlen geschaffen, ein Weideunterstand errichtet, eine Brücke zur Bottwarüberquerung gebaut, die Tiere eingewöhnt und betreut werden. Nach und nach entsteht nach mehrjähriger Vorbereitung, welche auch landschaftsökologische Untersuchungen umfassten – wieder ein lebendiges Biotop-Mosaik in der zuvor immer mehr verschilften Wiesenniederung. Das Projekt bringt praktischen Naturschutz, Landschaftsmanagement und Umweltbildung zusammen.

EDEKA Brenner als Projektpate

Der symbolische Scheck in Höhe von 5.000 Euro wurde nun beim Wasserbüffel-Gehege von EDEKA-Kauffrau Silvia Brenner an Gerhard Fahr überreicht. Er bedankte sich bei der Kauffrau sowie bei Jürgen Mäder, Geschäftsführer EDEKA Südwest, Michaela Meyer, Geschäftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit bei EDEKA Südwest, und Beatrix Kübler, Vertreterin der Stiftung NatureLife International, für die Auszeichnung und die Förderung. „Wir freuen uns sehr, dass es so viele engagierte Menschen und so großartige Naturschutzprojekte in unserem Absatzgebiet gibt und sind stolz, hier einen Beitrag leisten zu können. Denn nur in einer ökologisch intakten Kulturlandschaft können auch qualitativ hochwertige Lebensmittel produziert werden“, erläutert Michaela Meyer das Engagement des Lebensmittelhändlers.

ÜBER DEN WETTBEWERB
Nur in einer ökologisch intakten Kulturlandschaft können qualitativ hochwertige Lebensmittel produziert werden. 2014 hat EDEKA Südwest daher gemeinsam mit der Stiftung NatureLife-International unter dem Motto „Unsere Heimat & Natur“ einen jährlichen Wettbewerb für herausragende Naturschutzprojekte in ihrem Absatzgebiet ins Leben gerufen. Prämiert und mit jeweils bis zu 5.000 Euro finanziell gefördert werden Projekte, die sich für die Schaffung und den Erhalt von Biotopen, die Renaturierung sowie den Schutz von Lebensräumen für Wildtiere und -pflanzen einsetzen. Unterstützt wird die Aktion durch einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf von Kräutertöpfen der Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ von EDEKA Südwest.

Mehr über „Unsere Heimat & Natur“ erfahren