Der NABU Seeheim-Jugenheim kümmert sich um die Reptilien-Kinderstube. EDEKA Südwest fördert das Projekt mit einem Preisgeld von 3.000 Euro.

Urkunden- und Scheckübergabe an den NABU Seeheim-Jugenheim.
v. l.: Roland Metzner Gebietsverkaufsleiter EDEKA Südwest, Matthias Karl, Beigeordneter in Alsbach, Stefan Winkler EDEKA Winkler, Dr. Stefan Leng, NABU Seeheim-Jugenheim, Joachim Bach, NABU Seeheim-Jugenheim und Axel Kleinschumacher, NatureLife-International bei der Scheckübergabe

Im November 2010 wurde am Seeheimer Blütenhang eine Steinschüttung zur Förderung von Reptilien angelegt. Der NABU Seeheim-Jugenheim e. V. pflegt seitdem das angrenzende Gelände: die vorhandenen Trockenmauern des alten Weinberges werden frei gehalten von Bewuchs, das Gelände wird regelmäßig von der vereinseigenen Schafherde beweidet. An mehreren Beobachtungsstellen wird die kleine Population der Schlingnatter und anderer Reptilien überwacht.

Jedoch ist das Gelände mit optimalen Vermehrungsbedingungen sehr nahe am Siedlungsbereich und zudem kleinräumig. Eine Erweiterung des Gebietes würde die Chance für einen langfristigen Erhalt der Schlingnatter und Zauneidechse deutlich erhöhen und einen Trittstein in angrenzende Gebiete des Blütenhanges bieten. Der NABU Seeheim-Jugenheim e. V. möchte als Eigentürmer des Grundstückes Steinschüttungen bzw. Trockenmauern errichten und vorhandene Sandschüttungen mit Spezialsand für die Eiablage von Reptilien erweitern.

Eine Patenschaft für das Projekt übernahm jetzt EDEKA Winkler in Alsbach-Hähnlein. Bei der Scheckübergabe bedankte sich Tino Westphal, Vorsitzender der NABU-Gruppe Seeheim-Jugenheim, bei Roland Metzner, Gebietsverkaufsleiter EDEKA Südwest, und bei Kaufmann Stefan Winkler für die Förderung. „Die Schlingnatter gehört zu den gefährdeten und streng geschützten Tierarten in Europa“, sagt Michaela Meyer, Geschäftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit bei EDEKA Südwest, anlässlich der Scheckübergabe. „Umso mehr freuen wir uns, dass die NABU-Miglieder hier einen geeigneten Lebensraum für sie und andere Reptilien schaffen.“

ÜBER DEN WETTBEWERB
Nur in einer ökologisch intakten Kulturlandschaft können qualitativ hochwertige Lebensmittel produziert werden. 2014 hat EDEKA Südwest daher gemeinsam mit der Stiftung NatureLife-International unter dem Motto „Unsere Heimat & Natur“ einen jährlichen Wettbewerb für herausragende Naturschutzprojekte in ihrem Absatzgebiet ins Leben gerufen. Prämiert und mit jeweils bis zu 5.000 Euro finanziell gefördert werden Projekte, die sich für die Schaffung und den Erhalt von Biotopen, die Renaturierung sowie den Schutz von Lebensräumen für Wildtiere und -pflanzen einsetzen. Unterstützt wird die Aktion durch einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf von Kräutertöpfen der Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ von EDEKA Südwest.

Mehr über „Unsere Heimat & Natur“ erfahren