Der Fischereiverein Marlach-Winzenhofen setzt sich für ökostrukturelle Verbesserung der Jagst ein. EDEKA Südwest fördert das Projekt mit einem Preisgeld von 3.000 Euro.

Urkunden- und Scheckübergabe an den Fischereiverein Marlach-Winzenhofen.
v. l.: Ulrich Mucha, Gebietsverkaufsleiter EDEKA Südwest, Walter Bühler, NatureLife-International, Mario Philipp, Projektleiter und 2. Vorsitzender Fischereiverein, Bürgermeisterin Patrizia Filz, Woldemar Makowe, EDEKA Makowe

Der Fischereiverein Marlach-Winzenhofen e. V. ist seit Jahren in Sachen Gewässerbewirtschaftung aktiv. Zur Verbesserung verschiedenartiger Lebensräume an der Jagst hat sich die Einbringung von Handwurfbuhnen bewährt. Ziel ist es, eine Ablenkung der Strömung zu erzeugen. Dadurch werden an monotonen Gewässerabschnitten wesentliche strukturelle Verbesserungen erzielt. Handwurfbuhnen werden in Dreiecksform am Jagstufer aufgesetzt, sodass sie die Strömung bei Niedrigwasser stark ablenken und somit eine tiefe Rinne und einen ausgedehnten Hinterwasserbereich schaffen. In der Rinne entsteht der bevorzugte Lebensraum von strömungsliebenden Fischen wie Barbe und Nase. Im Hinterwasserbereich fühlen sich Arten wie Rotauge, Rotfeder, Laube, Barsch und Hecht sehr wohl. 2009 wurden unterhalb einer Brücke in Winzenhofen bereits zwei Handwurfbuhnen errichtet, nun sollen weitere folgen.

Die Patenschaft für das Projekt übernahm jetzt der EDEKA aktiv Markt Makowe. Bei der Scheckübergabe bedankte sich Mario Philipp, Projektleiter und 2. Vorsitzender des Vereins, bei Ulrich Mucha, Gebietsverkaufsleiter EDEKA Südwest, und bei Kaufmann Woldemar Makowe für die Förderung. „Die Mitglieder des Vereins haben gezeigt, was man in Eigenleistung alles erreichen kann“, sagt Michaela Meyer, Geschäftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit bei EDEKA Südwest, anlässlich der Scheckübergabe. „Dieses Engagement unterstützen wir gerne.“

ÜBER DEN WETTBEWERB
Nur in einer ökologisch intakten Kulturlandschaft können qualitativ hochwertige Lebensmittel produziert werden. 2014 hat EDEKA Südwest daher gemeinsam mit der Stiftung NatureLife-International unter dem Motto „Unsere Heimat & Natur“ einen jährlichen Wettbewerb für herausragende Naturschutzprojekte in ihrem Absatzgebiet ins Leben gerufen. Prämiert und mit jeweils bis zu 5.000 Euro finanziell gefördert werden Projekte, die sich für die Schaffung und den Erhalt von Biotopen, die Renaturierung sowie den Schutz von Lebensräumen für Wildtiere und -pflanzen einsetzen. Unterstützt wird die Aktion durch einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf von Kräutertöpfen der Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ von EDEKA Südwest.

Mehr über „Unsere Heimat & Natur“ erfahren