Für ihr Naturschutzprojekt „Auf der Krabaun“ erhält die Seniorensportgruppe „alte Alte-Herren“ im Rahmen des Naturschutzwettbewerbs „Unsere Heimat und Natur“ 2.000 Euro. 2014 haben EDEKA Südwest und die Stiftung NatureLife-International den Wettbewerb ins Leben gerufen. Seither wurden rund 180 Naturschutzprojekte im Südwesten mit insgesamt über 425.000 Euro gefördert. EDEKA-Kunden unterstützen den Wettbewerb mit dem Kauf regionaler Bio-Kräutertöpfe.

Das Naturschutzprojekt „Auf der Krabaun“ wurde von EDEKA Südwest mit 2.000 Euro gefördert.

Was jahrelang durch Nutzungsaufgabe auf Grund der steilen Geländestruktur zerfallen ist, wollen Franz Oberhausen und die Mitglieder der Arbeitsgruppe „Seniorensportgruppe alte Alte-Herren“ erhalten. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, dass im Moseltal Weinbergbrachen in absoluter Steillage, die als historische Weinbergflächen mit den alten Mauern wichtige Zeugnisse alter Weinbaukultur und unersetzliche Lebensräume für seltene Tier- und Pflanzenarten sind, erhalten bleiben. Seit Jahrzehnten nicht mehr bebaute Weinberge waren mit Brombeer-, Schlehen- und Weißdornhecken zugewachsen. Dies gefährdete die Artenvielfalt solch bedrohter Tierarten wie Smaragdeidechse, Schlingnatter, Blau- und Rotflügelige Ödlandschrecke und Zippammer. Bislang wurden 1.500 Quadratmeter Flächen wieder freigestellt, Trockenmauern ausgebessert und Pflanzinseln angelegt.

EDEKA Treis-Karden als Projektpate

Dieses Engagement wird durch die Initiative „Unsere Heimat & Natur“ von EDEKA Südwest und NatureLife-International mit 2.000 Euro gefördert. Der EDEKA-Markt Treis-Karden übernimmt zudem die Patenschaft für das Projekt. „Um unsere Natur auch für künftige Generationen bewahren zu können, sind wir alle gefordert. Natur- und Umweltschutz geht jeden etwas an. Umso mehr freuen wir uns über das große Engagement vieler Vereine, Organisationen und Initiativen in unserem Absatzgebiet und unterstützen dieses gerne im Rahmen unseres jährlichen Naturschutzwettbewerbs“, erläutert Michaela Meyer das Engagement des Lebensmittelhändlers. Claus-Peter Hutter, Präsident von NatureLife betonte im Rahmen des Wettbewerbs: „Es wird oft mehr über Natur- und Umweltschutz geredet, statt gehandelt. Deshalb ist jeder praktische Beitrag für die biologische Vielfalt ein wichtiger ökologischer Baustein.“

ÜBER DEN WETTBEWERB
Nur in einer ökologisch intakten Kulturlandschaft können qualitativ hochwertige Lebensmittel produziert werden. Deshalb hat EDEKA Südwest 2014 gemeinsam mit der Stiftung NatureLife-International den jährlichen Wettbewerb „Unsere Heimat & Natur“ für herausragende Naturschutzprojekte im Südwesten ins Leben gerufen. Prämiert und mit jeweils bis zu 5.000 Euro finanziell gefördert werden Vereine und Organisationen, die sich für die Schaffung und den Erhalt von Biotopen, die Renaturierung sowie den Schutz von Lebensräumen für Wildtiere und -pflanzen einsetzen. Kunden der EDEKA Südwest unterstützen mit dem Kauf von Bio-Kräutertöpfen der Regionalmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ Naturschutzprojekte im Südwesten, denn ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf kommt dem Wettbewerb zugute. Zu den bisher rund 180 mit über 425.000 Euro prämierten Projekten, kommen in diesem Jahr noch einmal 32 neue Auszeichnungen dazu, die mit insgesamt 65.000 Euro gefördert werden.

Mehr über „Unsere Heimat & Natur“ erfahren