Kenias Walddeckung ist auf 7% (Stand: Statusbericht Nr. 2, WWF Deutschland, 2020) gesunken. Zum Vergleich: In Deutschland ist etwa ein Drittel der Landfläche mit Wald bedeckt. Das Projekt zur „Wiederherstellung des Chepalungu Waldes“ ist Teil des WWF-Landschaftsprogramms Mau-Mara Serengeti und wird von EDEKA Südwest durch die Baumpflanzaktion unterstützt. EDEKA-Kaufleute, die die Bäume aus den in ihrem Markt gesammelten Baumpflanzkarten nicht bei sich vor Ort pflanzen können, lassen dafür über den WWF im Chepalungu Wald in Kenia pflanzen. Dieser Statusbericht informiert über die Fortschritte des Projekts in Kenia.

Die Landschaft der Mau-Mara Serengeti ist eine der ökologisch bedeutendsten für den Naturschutz in Ostafrika. Die berühmte Mara-Serengeti – bekannt aus der Naturfilmdokumentation von Bernhard Grzimek – ist beispielsweise für ihr Überleben dringend auf das Wasser aus den Wäldern an den Flussoberläufen angewiesen. Der Chepalungu Wald ist einer von ihnen. Im Rahmen des Projekts soll er Stück für Stück wieder hergestellt werden. Denn Ziel des Programms ist es, den Arten- und Tierreichtum zu sichern, die ökologischen Funktionen und die nachhaltige Nutzbarkeit dieser Landschaft zu erhalten sowie die Ökosysteme umfassend zu schützen und – wo erforderlich – wiederherzustellen. Mit der Baumpflanzaktion leistet EDEKA Südwest einen wichtigen Beitrag.

Die Setzlinge werden von den Mitarbeitern am Drop-off-Point zur Pflanzung abgeholt (© WWF Kenia)

Bereits mehr als doppelt so viele neue Bäume gepflanzt als geplant

Während der „kleinen Regenzeit“ (Oktober bis Dezember 2019) konnten durch die rege Beteiligung der lokalen Bevölkerung auf einer Fläche von über 100 Hektar statt der geplanten 25.000 Bäume bereits 51.472 Jungbäume gepflanzt werden. Während der „großen Regenzeit” (März bis Mai 2020) wurden zudem statt weiteren 25.000 Stück erneut 50.000 Bäume erfolgreich in den Boden gebracht.

Gepflanzt werden nun vier heimische Baumarten wie der afrikanische Baumwachholder oder die afrikanische wilde Olive, unter und zwischen denen sich dann viele weitere Baumarten ansiedeln können. Zusätzlich zur Bepflanzung wurde entlang des 1.733 Hektar großen Siongiroi-Wald-Blocks im eigentlichen Chepalungu-Waldgebiet ein fast 5 km langer Zaun errichtet, der die Jungbäume vor Weidetieren schützt. Und die Anstrengungen vor Ort sollen weiter verstärkt werden. Angestrebt wird eine weitere Verdopplung der gepflanzten Bäume auf mindestens 200.000 Stück auf einer Fläche von 200 Hektar bis Ende 2021.

WWF WELTWALD

Die Wälder sind in Gefahr. Nicht nur in unserer Heimat, sondern überall auf der Welt. Richtig ist: Die globale Waldvernichtung lässt sich nur gemeinsam stoppen. Rund um den Globus sind dafür die Mitarbeiter unseres Partners WWF im Einsatz.
Mehr zur Arbeit des WWF zum Schutz der Wälder unter: wwf.de/weltwald

Baumpflanzaktion von EDEKA Südwest

Mit der Baumpflanzaktion belohnt EDEKA Südwest nachhaltigeres Einkaufen. Für jede volle Baumpflanzkarte wird von den EDEKA-Kaufleuten ein Baum gepflanzt. Entweder vor Ort, oder, wenn das nicht möglich ist, im Chepalungu-Wald in Kenia. Mehr über die Aktion und wie Sie sich beteiligen können, erfahren Sie unter folgendem Link.