Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EDEKA Südwest haben entschieden: Die Ortsgruppe Möckmühl der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Württemberg e.V. (DLRG) erhält eine Spende über 1.500 Euro.

Die Spende erfolgt im Rahmen der Initiative „Cent-Spende – EDEKA Südwest hilft“, bei der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Cent-Betrag ihrer monatlichen Lohnabrechnung spenden und gemeinsam über die Verteilung des gesammelten Geldes entscheiden. Michael Stegmaier, Leiter der Haustechnik bei EDEKA Südwest in Ellhofen, hatte den Verein zur Förderung vorgeschlagen. „Wir hatten unsere Fahrzeuge, Boote und Tauchmaterialien in einer Halle untergebracht, die in einem sehr schlechten Zustand war. Im Mai haben wir schließlich begonnen, die Halle neu zu bauen. Aktuell sind wir noch am Innenausbau“, erklärte Stefan Schmidt, Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Möckmühl, und fügte hinzu: „Wir freuen uns sehr über die Spende der Edeka-Mitarbeitenden, denn für dieses Mammutprojekt können wir jeden Cent gebrauchen.“

Von links: Michael Stegmaier, Leiter der Haustechnik bei EDEKA Südwest in Ellhofen, mit Stefan Schmidt, Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Möckmühl, vor der neuen Halle.

Wasserrettungsdienst und Schwimmausbildung

Die Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe Möckmühl bieten Interessierten neben Schwimm- und Tauchkursen auch die Möglichkeit zur Ausbildung zum Rettungsschwimmer an. Zudem kümmert sich die Ortsgruppe um die Badeaufsicht und die Wasserrettung für die Gewässer in und um Möckmühl.

DIE MITARBEITER-INITIATIVE „EDEKA SÜDWEST HILFT“
Beim Projekt „EDEKA Südwest hilft“ steht das Engagement der Mitarbeiter im Fokus. Sie spenden den Cent-Betrag nach dem Komma ihrer monatlichen Lohnabrechnung und unterstützen damit Organisationen und Aktionen. Mehr zur EDEKA Cent-Spende erfahren