Jeder Cent hilft

Viele kleine Beträge, um Großes zu bewegen – das ist die Idee hinter der Initiative „Cent-Spende – EDEKA Südwest hilft“. Hier stellen wir Ihnen die Initiative und drei Projekte vor, für die sich die Mitarbeiter von EDEKA Südwest starkmachen.

Zahlreiche engagierte Mitarbeiter von EDEKA Südwest und den Tochterbetrieben beteiligen sich seit 2011 an der Initiative „Cent-Spende – EDEKA Südwest hilft“, indem sie den Cent-Betrag nach dem Komma ihrer monatlichen Lohnabrechnung spenden. Dieser wird nicht ausbezahlt, sondern auf ein extra dafür eingerichtetes Konto überwiesen.
Die Mitarbeiter können zudem Vorschläge einreichen, welche Organisationen und Aktionen – zum Beispiel zugunsten von Kindern und Jugendlichen, benachteiligten Menschen oder im Bereich Umwelt- und Naturschutz – mit dem Geld unterstützt werden sollen. Ein Gremium aus Mitarbeitern, dem Betriebsrat und Unternehmensvertretern wählt dann aus.

Das Projekt Bee4People

Bei Bee4People treffen sich Studierende und Suchtkranke regelmäßig in Karlsruhe und kümmern sich gemeinsam um sechs Bienenvölker. Es geht um Hilfe zur Selbsthilfe.

Isabelle Dik,
duale Studentin Lebensmittelmanagement bei EDEKA Südwest Fleisch

Das Projekt Bee4People, bei dem sich Isabelle Dik selbst ehrenamtlich engagiert, wurde von Studierenden des Karlsruher Instituts für Technologie ins Leben gerufen. Sie sind Teil von Enactus, einer internationalen, studentischen Non-Profit-Organisation. „Bee4People ist eine Art erweiterte Selbsthilfegruppe. Wir haben einen Garten gepachtet und betreiben dort mit suchtkranken Menschen Bienenstöcke”, erklärt Isabelle Dik. Langfristig soll sich das Projekt wirtschaftlich selbst tragen, z. B. durch den Verkauf eines selbst hergestellten Stadthonigs. „Wer Gutes tun will, denkt oft an große Organisationen. Aber Menschen helfen und sich ehrenamtlich engagieren kann man direkt vor der eigenen Haustür. Deshalb finde ich die Cent-Spende-Initiative, mit der Projekte hier in der Region unterstützt werden, so super“, sagt die Studentin.

Die DRK Rettungshundestaffel KV Donaueschingen e.V.

Ich bin selbst beim Deutschen Roten Kreuz aktiv, daher weiß ich, wie wichtig die Arbeit von Rettungshundestaffeln ist. Die ehrenamtlichen Helfer sind alle mit Herz und Seele dabei.

Sascha Scherer,
Mitarbeiter Betriebswerkstatt bei Schwarzwaldhof

Als Landesbereitschaftsleiter beim Deutschen Roten Kreuz fiel es Sascha Scherer nicht schwer, ein Projekt für die Cent-Spende vorzuschlagen. „Ich habe mich für die Rettungshundestaffel in Donaueschingen entschieden, weil die wichtige Arbeit, die Mensch-Hund-Teams leisten, in der Öffentlichkeit oftmals nicht so wahrgenommen wird. Rettungshundestaffeln sind meist im Wald oder nachts unterwegs, um vermisste Personen zu finden“, erklärt er. Die Rettungshundeführer müssen ein zeitaufwendiges Ausbildungs- und Trainingsprogramm mit ihrem Vierbeiner absolvieren und regelmäßig üben. Alle Mitglieder bei der DRK Rettungshundestaffel Donaueschingen machen das ehrenamtlich, ihre Arbeit finanziert sich rein aus Spendengeldern.

Der Bonifazhof

Ich habe den Bonifazhof als Projekt für die Cent-Spende vorgeschlagen, weil ich das ganzheitliche Konzept dieser Einrichtung für Menschen mit Behinderung toll finde.

Daniela Karl,
Abteilungsleiterin Debitorenbuchhaltung bei EDEKA Südwest

Häufig sind die EDEKA-Mitarbeiter bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks an die Projekte, die sie vorgeschlagen haben, selbst dabei. So war es auch bei Daniela Karl. „Der weitläufige Garten und die vielen Beschäftigungs- und Therapiemöglichkeiten, die den Bewohnern auf dem Bonifazhof geboten werden, haben mich begeistert“, erzählt sie. Die Menschen mit geistigen Behinderungen sind hier in Wohngruppen untergebracht und werden individuell gefördert, sodass sie in lebenspraktischen Bereichen weitestgehend selbstständig agieren können. „Für jeden Einzelnen ist die Cent-Spende nur ein kleiner Betrag – maximal 99 Cent im Monat. Aber in der Summe kommt einiges zusammen, mit dem Gutes getan werden kann“, freut sich Daniela Karl.

#zukunftleben: Helfer mit Herz

EDEKA Südwest unterstützt gemeinnützige Organisationen und Projekte regelmäßig durch Spenden und Aktionen. Aber auch in den eigenen Reihen haben wir viele Mitarbeiter, die ein Ehrenamt ausüben. Drei von ihnen wurden bei einem internen Wettbewerb ausgezeichnet. Lernen Sie sie kennen!

WEITERE BEITRÄGE