Gemeinsam die Tafeln unterstützen

Auch 2021 fand in vielen EDEKA-Märkten wieder die Tafel-Aktion statt, bei der Kunden Tüten mit Lebensmitteln für die Tafeln spenden können. EDEKA Südwest unterstützt die Hilfsorganisation noch auf anderen Wegen. Hier erfahren Sie, wie.

Die Tafel-Aktion 2021

In teilnehmenden EDEKA-Märkten standen vorgepackte Tüten mit haltbaren Lebensmitteln bereit. Diese Tüten konnten Kunden für je fünf Euro erwerben und an einer Sammelstelle im Markt abgeben. Helfer der Tafeln holen die Tüten ab und bringen sie zu den Tafel-Läden. Hier werden sie an Menschen abgegeben, die sich in einer wirtschaftlich schwierigen Situation befinden.

Zusätzlich hat EDEKA Südwest 35.000 Euro an die Landesverbände der Tafeln im Südwesten gespendet. Die Tafel-Aktion findet seit 2013 jährlich statt, dabei wurden insgesamt fast 400.000 Tüten mit einem Wert von knapp 2.000.000 Euro und zusätzlich 245.000 Euro gespendet.

Lebensmittelspenden aus den Logistikzentren von EDEKA Südwest

Wir helfen gerne. Denn viele Menschen geraten unverschuldet in Not und sind auf die Tafeln angewiesen.
Andreas Doll
Leitung Logistik Trockensortiment in Offenburg

Das Logistikzentrum in Offenburg ist einer von fünf Lagerstandorten von EDEKA Südwest. Von hier werden die Märkte in der Umgebung mit Lebensmitteln beliefert. „Trotz sorgfältiger Planung fallen natürlich immer Produkte an, die kurz vor Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen und nicht mehr rechtzeitig ausgeliefert werden können“, erklärt Andreas Doll, Leitung Logistik Trockensortiment. Wegwerfen ist jedoch keine Option, stattdessen werden diese Lebensmittel an die Tafel Offenburg gespendet. Roland Benetz ist Vorstand bei der Tafel Offenburg für Fahrdienst und Technik. Er oder andere Tafel-Helfer holen die Ware ab und bringen sie zu den Ausgabestellen. Dort können bedürftige Menschen sehr günstig einkaufen. „Schon seit über 20 Jahren bekommen wir Lebensmittelspenden aus dem Logistikzentrum von EDEKA Südwest, ein echter Glücksfall“, freut sich Roland Benetz.

Andreas Doll bereitet die Kisten mit den Lebensmittelspenden im Logistikzentrum für die Tafel vor.
Täglich kommen Tafel-Helfer wie Roland Benetz (r.) vorbei, um die Lebensmittel abzuholen.
Gemeinsam anpacken: Die Lebensmittelspenden werden in den Kühl-Transporter der Tafel geladen.

Lebensmittelspenden aus den Märkten von EDEKA Südwest

Die Tafeln zu unterstützen, ist für uns eine Herzensangelegenheit.
Nicolai Bär
Marktleiter Kohlers E center in Lahr

Nicht nur die Logistik, auch viele der rund 1.200 Märkte von EDEKA Südwest unterstützen die Tafeln in ihrer Region mit Lebensmittelspenden. So wie Kohlers E center in Lahr. „Wir machen natürlich bei der Tafel-Aktion mit und geben täglich Waren ab “, sagt Marktleiter Nicolai Bär. Wie in der Logistik gilt auch für die Märkte: Es werden nur Lebensmittel gespendet, deren Verzehr unbedenklich ist. Die also kurz vor Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen, oder Obst und Gemüse mit kleinen Schönheitsfehlern. „Herr Bär und seine Kollegen bereiten alles immer toll vor und sind sehr hilfsbereit“, erklärt Ingrid Schatz, Leitung der Tafel Lahr.

Mit ihrem Transporter fahren die Tafel-Helfer vor und werden von Nicolai Bär (l.) schon erwartet.
Backwaren, Molkereiprodute … – welche Lebensmittel abgegeben werden, variiert natürlich täglich.
Josef Baron und Lars Rothmann (l.), der ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Tafel Lahr macht, laden die Kisten ein.

#zukunftleben: Azubis von EDEKA Südwest packen mit an

Seit 2020 können sich Auszubildende und Studenten von EDEKA Südwest einen Tag lang für soziale und ökologische Projekte engagieren und werden dafür freigestellt. Niklas Busam und Lena Katzmann haben diese Möglichkeit genutzt und bei der Tafel in Offenburg mitgeholfen. Lesen Sie jetzt, was die beiden dabei erlebt haben.

WEITERE BEITRÄGE