Hofglück: Darum zertifiziertes Soya

Bei der Herstellung von Lebensmitteln entstehen Treibhausgase. Erfahren Sie hier, welche Rolle Tierfutter dabei spielt und warum Sie mit Schweinefleisch von Hofglück eine gute Entscheidung für die Reduzierung Ihres CO2-Fußabdrucks und unser Klima treffen.

Hofglück-Landwirte halten sich an strenge Haltungskriterien, die weit über die gesetzlichen Mindeststandards hinausgehen. Dazu zählt, dass Hofglück-Schweine nur natürliches und gentechnisch unverändertes Futter erhalten. Einen Großteil davon bauen die Landwirte sogar selbst an. Wird Soja ergänzend zugekauft, trägt dieses das Qualitätssiegel EUROPE SOYA oder DONAU SOJA. Das kommt nicht nur den Tieren zugute, sondern auch dem Klimaschutz. Eine Studie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) Österreich zeigt, dass durch den Einsatz dieses zertifizierten Sojas bei Hofglück der CO2-Fußabdruck um rund 40 Prozent gegenüber herkömmlicher Fütterung mit Soja aus Übersee reduziert wird.

Eine natürliche Proteinquelle

Das Qualitätssiegel EUROPE SOYA garantiert die europäische Herkunft, Nachhaltigkeit und Gentechnikfreiheit von Soja. Das Siegel DONAU SOJA steht darüber hinaus für einen Anbau ausschließlich im Donauraum. Bei Hofglück wird sowohl EUROPE SOYA als auch DONAU SOJA als Tierfutter mit eingesetzt.

Gut fürs Klima: Das Futter macht den Unterschied

Abbildung: Treibhauspotenzial von 1 kg Schweinefleisch* – Vergleich Futtermittelration mit DONAU SOJA/EUROPE SOYA versus Soja aus Übersee (50:50 aus USA und Brasilien). Sojaschrot ist ein sehr gebräuchliches Sojafuttermittel. Die Futtermischung enthält neben Getreide und Körnermais auch andere eiweißreiche Komponenten. Im Mittel sind das: Sojaschrot (10 %), Rapsschrot (1,4 %), Ackerbohnen (1,1 %), Erbsen + Sojakuchen (1 %).

*Schweinefleisch bezieht sich hier auf 1 kg Schwein in Lebendgewicht. Weitere Verarbeitungsschritte nach dem Schweinemast-Betrieb sind nicht berücksichtigt.

Nachhaltigkeit mit System

Durch zertifizierte Lieferketten garantieren die Siegel DONAU SOJA und EUROPE SOYA den Schutz wertvoller Ökosysteme. So findet der Anbau nur auf Böden statt, die bereits vor 2008 der Nutzung für landwirtschaftliche Zwecke gewidmet waren. Auf diese Weise werden Naturschutzgebiete, Wälder oder Moore gewahrt. Zusätzlich vermeiden kürzere Transportwege CO2-Emissionen. Das leistet ebenfalls einen positiven Beitrag für die Umwelt.

Qualität auf einen Blick

Haltungsform Ikons 6 Mg

Die Marke Hofglück trägt die höchste Stufe 4 der Kennzeichnung „Haltungsform“. Sie wissen ja: In Sachen Tierwohl kommt es auf die Haltung an!

#zukunftleben

Hofglück ist die Marke für mehr Tierschutz von EDEKA Südwest. Die Eigenmarke ist mit zwei von zwei möglichen Sternen des Tierschutzlabels „Für Mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbundes und der höchsten Stufe des „Haltungsform“-Labels gekennzeichnet. Erfahren Sie in unserer Reportage, welche Maßnahmen Landwirt Johannes Baur ergriffen hat, um die strengen Kriterien von Hofglück zu erfüllen.

WEITERE BEITRÄGE