Achtsam essen, bewusst genießen

Genuss und Achtsamkeit sind wichtige Schlüssel für Ihr Wohlbefinden. Möglichst bewusst zu essen und mit allen Sinnen zu genießen, kann dabei helfen, die Lebenslust zu steigern. Hier erfahren Sie, wie Sie achtsam genießen können.

In der Hektik des Alltags bleibt oft nur Zeit für einen schnellen Happen zwischendurch. Genuss und Achtsamkeit geraten da manchmal ins Hintertreffen. Im besten Fall sollte es beim Essen aber nicht nur um die bloße Nahrungsaufnahme gehen, sondern auch darum, Körper und Geist etwas Gutes zu tun. Das beginnt schon bei der Vorbereitung. Und mit frischen Zutaten zu kochen, trägt ebenso dazu bei. Hier finden Sie sechs Tipps, die Ihnen zu bewusstem Genuss verhelfen.

1. Was tut mir gut?

Zunächst sollten Sie in sich hineinhören und Ihre Bedürfnisse erkunden: Was schmeckt mir? Welche Lebensmittel tun meinem Körper gut? Und habe ich gerade Hunger oder eher Gelüste? Finden Sie auf diese Weise heraus, ob Sie wirklich eine vollwertige Mahlzeit oder vielleicht doch nur einen Snack brauchen.

2. Rezept bewusst wählen

Darauf aufbauend geht es an die Rezeptauswahl. Achten Sie dabei auf Abwechslung und möglichst ausgewogene Zutaten. Denn eine eintönige Ernährung kann auch schnell langweilig werden. Bei vielen Rezepten lassen sich Zutaten ganz nach Ihrem Geschmack austauschen. Stöbern Sie zum Beispiel in Kochbüchern. Oder lassen Sie sich von Zubereitungstipps im Internet inspirieren.

3. Lebensmittel wertschätzen

Ein wichtiger Grundstein für bewussten Genuss ist Wertschätzung für die Zutaten. Hochwertige Lebensmittel duften beispielsweise besonders intensiv und sehen toll aus. Das macht Lust, sie frisch zu verarbeiten. Fleisch aus tiergerechterer Haltung und Bio-Produkte fördern die Freude am Essen ebenfalls: Es fällt leichter, diese Lebensmittel und die Arbeit ihrer Erzeuger wertzuschätzen, sie mit gutem Gefühl zu genießen. Saisonale Produkte aus der Region sind dank kurzer Transportwege zudem klimafreundlicher. So profitiert auch die Umwelt von Ihrer Achtsamkeit.

4. Zeit fürs Kochen nehmen

Nehmen Sie sich Zeit fürs Kochen – zum Beispiel mit dem Partner, der Familie oder mit Freunden. So wird die Zubereitung zum geselligen Erlebnis. Alleine zu kochen und dabei die Lieblingsmusik zu hören, kann aber auch eine entspannende Auszeit sein. So können Sie nach Lust und Laune experimentieren: Spielen Sie mit unterschiedlichen Gewürzen und schmecken Sie die Gerichte nach Ihren individuellen Vorlieben ab.

5. Das Auge isst mit

Richten Sie die Speisen hübsch an. Was appetitlich aussieht, schmeckt allemal besser als lieblos auf den Teller geschöpfte Gerichte. Auch eine Tischdecke und Dekorationen können dazu beitragen, die Mahlzeit zu einem besonderen Erlebnis zu machen.

6. Genuss mit allen Sinnen

Essen Sie ohne Eile und Ablenkungen. Denn Genuss braucht Zeit und Ihre Aufmerksamkeit. Das Handy, die Zeitung und der Fernseher haben beim Essen ebenso wenig verloren wie Probleme und Sorgen. Genießen Sie die Mahlzeit mit allen Sinnen: Riechen Sie daran, kauen Sie langsam und ausgiebig, um alle Nuancen herauszuschmecken. So geben Sie auch dem Sättigungsgefühl die nötige Zeit, sich zu entwickeln. Hören Sie darauf und tragen Sie so zu Ihrem Wohlbefinden bei.

#zukunftleben

Sie bei einer bewussten Ernährung zu unterstützen, liegt EDEKA Südwest sehr am Herzen. Seit Mitte der 1990er-Jahre gibt es dafür den Ernährungsservice, dessen Mitarbeiter Sie unter anderem in den Märkten beraten. Passende Rezeptideen und Tipps vom Ernährungsservice finden Sie aber auch hier auf #zukunftleben, dem Nachhaltigkeitsmagazin von EDEKA Südwest. Wie wäre es zum Beispiel mit ausgewogenen Pausensnacks für Schule und Büro?

WEITERE BEITRÄGE