Urlaubsziele in der Heimat

Sie wollen im Urlaub Kraft tanken und Neues entdecken? Dafür müssen Sie nicht in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt bekanntlich nah! Wir stellen Ihnen acht Regionen im Südwesten vor, die eine Reise wert sind. 

Imposante Berge, malerische Seen oder verwunschene Wälder – Naturliebhaber finden im Südwesten Deutschlands traumhaft schöne Ecken. Wer gerne wandert oder Fahrradtouren macht, ist hier goldrichtig. Und Reiseziele in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Hessen haben einen entscheidenden Vorteil: Die Anreise dauert nicht lang und man kann umso schneller den Urlaub in der Heimat genießen.

Baden-Württemberg

Das Mittelgebirge liegt überwiegend in Baden-Württemberg und ist um die 200 Kilometer lang. Besonders spannend ist die Erdgeschichte dieser Region. Denn vor etwa 200 Millionen Jahren erstreckte sich hier ein tropisches Meer, das seine Spuren hinterlassen hat. Das Wasser formte über die Jahrtausende zahlreiche Höhlen, die Sie heute bestaunen können. Zum Beispiel die Bären- und Nebelhöhle bei Sonnenbühl. Für Romantiker hat die Schwäbische Alb jede Menge Burgen und Schlösser zu bieten. Manche, wie die Burg Hohenzollern, können bei einer Tour besichtigt werden. Andere, wie die Burgruine Reußenstein, sind frei zugänglich.

Fahrradtour

Den Zollernalbkreis können Sie bei der Mammut-Tour entdecken. Diese ist 56 Kilometer lang und zeigt die Burg Hohenzollern aus verschiedenen Perspektiven.

Wandern

Die drei HochAlbPfade rund um Meßstetten, die höchstgelegene Stadt der Schwäbischen Alb, sind zwischen neun und 15 Kilometer lang und bieten spektakuläre Aussichten über das Albvorland.

Sie umfasst den Rhein-Neckar-Kreis sowie die Städte Mannheim und Heidelberg. In der Kurpfalz wird Geschichte lebendig, denn vor allem zahlreiche Schlösser und Parkanlagen prägen das Landschaftsbild dieser Region. Besichtigen Sie beim Urlaub in der Heimat zum Beispiel das Heidelberger Schloss, Inbegriff einer romantischen Ruine. Aber auch kleinere Städte, wie Mosbach im Neckartal, sind einen Abstecher wert. Mosbach besitzt wunderschöne Fachwerkhäuser und pittoreske Gassen. Auf den Spuren der Römer wandeln Sie durch Ladenburg. Die Stadt wurde vor etwa 2000 Jahren gegründet. Hier steht auch das Automuseum Dr. Carl Benz, das dem Erfinder des Automobils gewidmet ist.

Fahrradtour

Von Heidelberg nach Speyer führt die Kurpfalz-Route. Größere Steigerungen gibt es nicht, weshalb die 31 Kilometer lange Strecke, meist abseits vom Autoverkehr, gut für Familien geeignet ist.

Wandern

Der 128 Kilometer lange Fernwanderweg Neckarsteig führt in neun Etappen von Heidelberg nach Bad Wimpfen. Man kann auch nur Teilstücke gehen, diese sind zwischen neun und 18 Kilometer lang.

Rheinland-Pfalz

Die Vulkaneifel ist Teil der Eifel und erstreckt sich über ein Gebiet von etwa 2000 Quadratkilometern vom Rhein bis zur Wittlicher Senke. Wie der Name verrät, ist diese Region geprägt vom Vulkanismus. Die geheimnisvollen Eifelmaare, trichterförmige Mulden, die oft mit Wasser gefüllt sind, charakterisieren die Landschaft. Wer mehr über die Maare erfahren möchte, ist im Maarmuseum in Manderscheid richtig. Ein besonderes Highlight sind auch die unterirdischen Lavakeller unter der Stadt Mendig. Eine Führung lohnt sich. Ein Geheimtipp im Elztal ist das malerische Fachwerkdorf Monreal, das von den Ruinen der Löwen- und Philippsburg überragt wird.

Fahrradtour

Etwa 33 Kilometer lang ist der Vulkanpark-Radweg. Die Route führt durch den Vulkanpark Mayen-Koblenz vorbei an archäologischen und vulkanologischen Zeugnissen der Erdgeschichte.

Wandern

Natur pur können Sie auf dem etwa 14 Kilometer langen Grafschaft-Pfad rund um Manderscheid genießen. Dieser verläuft unter anderem durch die Täler von Lieser und Seilbach.

Die Region von Trier bis nach Koblenz entlang der Mosel und ihrem Nebenfluss, der Saar, ist geprägt vom Weinanbau. An der Untermosel erwarten Sie die charakteristischen steilen Weinbergterrassen. An Mittel- und Obermosel hingegen ziehen sich die Rebstöcke teppichartig über die Hänge. In diesem Gebiet gibt es unzählige Burgen und Schlösser. So thront auf einem Felssporn bei Koblenz über dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel die Festung Ehrenburg. Diese erreichen Sie bequem mit der Seilbahn, die atemberaubende Aussichten gewährt. Wer sich für Geschichte interessiert, kann im Archäologie-Park Martberg Interessantes über die Kelten und Römer erfahren.

Fahrradtour

In Konz, am Zusammenfluss von Saar und Mosel, beginnt die Rundtour Grenzenlos Radeln – Nebenroute Genuss Täler-Tour. Die Strecke ist 37 Kilometer lang und führt durch viele Weinorte.

Wandern

Als Ergänzung zum Moselsteig wurden die Seitensprünge angelegt. Die Rundwanderwege sind zwischen fünf und 20 Kilometer lang und belohnen den Wanderer mit Ausblicken ins Moseltal.

Saarland

Sanfte Hügel und Streuobstwiesen erwarten Urlauber im Bliesgau. Diese Region wird auch als „Toskana des Saarlands“ bezeichnet. Bereits in der Steinzeit sollen hier Menschen gelebt haben. Das beweist der fast sieben Meter hohe Gollenstein bei Blieskastel, eines der ältesten Kulturdenkmäler Deutschlands. Das Zeitalter des Barocks wird in Blieskastel lebendig. Die Altstadt mit dem Rathaus steht unter Denkmalschutz. Wer gerne Wildtiere beobachtet, ist im Bliesgau ebenfalls richtig. Hier leben die stark gefährdeten Steinkäuze und in den Auwäldern kann man mit etwas Glück Bieber und Eisvögel entdecken. Von der UNESCO wurde der Bliesgau 2009 als Biosphärenreservat anerkannt.

Fahrradtour

Perfekt für geübte Radler ist die etwa 70 Kilometer lange Große Bliesgau-Biosphären-Runde. Bei gutem Wetter hat man eine herrliche Fernsicht bis zu den Vogesen in Frankreich.

Wandern

Knapp 22 Kilometer lang ist der Mariannenweg. Start und Ziel ist der Paradeplatz in Blieskastel. Der Weg führt vorbei am Gollenstein durch Wiesen und Wälder und entlang eines Weihers.

Der Landkreis Saarlouis hat Urlaubern viel zu bieten. Im Mittelpunkt steht natürlich die alte Festungsstadt gleichen Namens, die 1680 vom französischen König Louis XIV. gegründet wurde. Von Saarlouis aus können Sie auch zu einer Schiffstour durch die Saarschleife, das berühmte Wahrzeichen des Saarlands, nach Mettlach starten. An die Ära des Steinkohlebergbaus im Saarland erinnert das Saarpolygon in Ensdorf. Das imposante 30 Meter hohe Denkmal aus Stahl ist begehbar, von der Aussichtsplattform hat man einen fantastischen Blick über das Saarland. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch die Teufelsburg in Felsberg, die Burgruine ist frei zugänglich.

Fahrradtour

Auf einem Rundkurs mit 31 Kilometern Länge können Sie bei der Schmelzer Runde die abwechslungsreiche Landschaft mit Wäldern, Wiesen, Weihern und einigen Steigungen genießen.

Wandern

In Lebach startet die knapp acht Kilometer lange Rundtour Traumschleife Kaltensteinpfad. Unter den Kaltensteinen, zwei großen Steinblöcken, soll laut einer Sage ein Schatz verborgen liegen.

Hessen

Das Mittelgebirge liegt überwiegend in Hessen, reicht aber bis nach Rheinland-Pfalz hinein. Der Taunus ist dünn besiedelt und sehr waldreich. Gleich drei Naturparks gibt es hier und der höchste Berg ist der Große Feldberg. Zu den schönsten Städten in dieser Region zählen mit Sicherheit Bad Homburg vor der Höhe, bekannt als Kurstadt und für ihre Spielbank, Eppstein mit der gleichnamigen Burgruine oder Idstein, die romantische Fachwerk- und ehemalige Residenzstadt. Der Taunus ist zudem ein Paradies für Fans römischer Geschichte. Die Saalburg auf dem Taunuskamm ist ein rekonstruiertes Römerkastell und hier finden sich auch Überreste des Obergermanisch-Raetischen Limes.

Fahrradtour

Die Buchfinkenroute rund um die Stadt Usingen ist ca. 37 Kilometer lang. Auf der malerischen Strecke passieren Sie den Grünwiesenweiher und eine im Wald verborgene Kapelle.

Wandern

Mittelalterfans aufgepasst: Der ca. zwölf Kilometer lange 3BurgenWeg führt durch eine herrliche Landschaft vorbei an den Burgen in Kronberg, Königstein und Falkenstein.

Entlang der Lahn, einem etwa 245 Kilometer langen Nebenfluss des Rheins, erwartet Sie bei einem Urlaub in der Heimat eine faszinierende Landschaft mit vielen historischen Städten. Besonders schön sind Limburg, mit der romantischen Altstadt und dem siebentürmigen Dom, und der Luftkurort Weilburg mit seinem Schloss und dem ältesten Schifffahrtstunnel in Deutschland. Wer an der Geschichte des Bergbaus interessiert ist, kann das Besucherbergwerk Grube Fortuna bei Wetzlar besuchen. Oder wie wäre es mit einer Kanufahrt? Vom Wasser aus entfaltet das Lahntal seine ganze Schönheit und so ein Abenteuer macht garantiert auch Kindern Spaß.

Fahrradtour

Von Haiger durch das Dilltal bis in die Goethestadt Wetzlar an der Lahn führt der ca. 42 Kilometer lange Dilltalradweg. An der Route liegt das hessische Landesgestüt Dillenburg.

Wandern

Die Türme der mittelalterlichen Stadtbefestigung stehen im Zentrum des Wetzlarer 3-Türme-Weg. Wem die 20 Kilometer zu weit sind, kann nur die Nord- oder Südvariante nehmen.

#zukunftleben

Um den Alltag hinter sich zu lassen, genügt manchmal schon ein Perspektivenwechsel. Steigen Sie dafür einfach auf einen Turm und genießen Sie die Aussicht. Wir stellen Ihnen einige der schönsten Aussichtstürme im Südwesten vor.

WEITERE BEITRÄGE