Ein voller Erfolg war die diesjährige Tafelaktion von EDEKA Südwest, bei der Kunden Taschen mit haltbaren Lebensmitteln zugunsten der Tafeln erwerben konnten. Insgesamt kamen mehr als 70.000 Tüten zusammen. Darüber hinaus spendete EDEKA Südwest nun zusätzlich 40.000 Euro an die Landesverbände der Tafeln.

Die Einkaufstüte mit haltbaren Lebensmitteln hatte EDEKA Südwest gemeinsam mit den Vertretern der Landesverbände der Tafeln im Südwesten zusammengestellt. Aufgrund ihrer langen Haltbarkeit werden viele Grundnahrungsmittel eher selten gespendet. Aus diesem Grund hatte das Offenburger Handelsunternehmen bereits 2012 erstmals die Tafelaktion ins Leben gerufen. Jedes Jahr im Frühjahr können EDEKA-Kunden zwei Wochen lang bei ihrem Einkauf die vorgepackten Tüten zu einem Preis von je fünf Euro erwerben und an der Sammelstelle im Markt abgeben. Der EDEKA-Markt vor Ort gibt die gesammelten Lebensmittelspenden anschließend an eine Tafel in seiner Umgebung weiter.

„Nach der besonderen Situation im vergangenen Jahr, als unsere Tafelaktion genau in den Pandemiebeginn fiel, haben unsere Kunden und Kaufleute in diesem Jahr erneut bewiesen, wie wichtig ihnen soziales Engagement ist und die Aktion voll unterstützt“, erklärte Rainer Huber, Vorsitzender der Geschäftsführung von EDEKA Südwest, am Ende der zweiwöchigen Aktion.

Wolfhart von Zabiensky (2. v.l.), Vorstand Tafel Baden-Württemberg e.V., und Erich Lindner (3. v.l.), Stellvertretender Vorsitzender Tafel Hessen e.V., freuen sich über die Spende in Höhe von 40.000 Euro für die Landesverbände der Tafeln im Vertriebsgebiet von EDEKA Südwest. Den symbolischen Spenden-Scheck überreichten am 08.10.2021 Jürgen Mäder (l.), Geschäftsführer EDEKA Südwest, und Michaela Meyer (r.), Geschäftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit EDEKA Südwest.

Rainer Huber ergänzte: „Die Bedeutung der zahlreichen lokalen Tafeln, die durch das Engagement vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer getragen werden, wurde uns auch in dieser Krise nochmal ganz bewusst vor Augen geführt.Denn auch in unserem Land sind viele Menschen, darunter zahlreiche Familien mit Kindern, auf die Unterstützung angewiesen.“

EDEKA Südwest spendet zusätzlich 40.000 Euro

Wie in den Vorjahren spendete das Unternehmen daher auch zusätzlich einen Geldbetrag – in diesem Jahr waren es 40.000 Euro, über die sich die Landesverbände der Tafeln im Südwesten freuen konnten. Seit Beginn der Tafelaktion wurden so insgesamt rund 470.000 Taschen mit Lebensmitteln im Wert von über 2,3 Millionen Euro sowie zusätzlich 285.000 Euro gespendet. „Die Zusammenarbeit mit den Tafeln liegt uns bereits seit vielen Jahren sehr am Herzen“, berichtete Michaela Meyer, Geschäftsbereichsleiterin Nachhaltigkeit bei EDEKA Südwest und fügte hinzu: „Neben unseren Märkten, Logistikzentren und Produktionsbetrieben, gehören vor allem auch unsere Kaufleute zu den wichtigsten Förderern der Tafeln im Südwesten, denn auch sie spenden regelmäßig Lebensmittel an die Tafeln vor Ort.“