Azubis aus dem gesamten Absatzgebiet der EDEKA Südwest übernahmen vom 6. bis 11. März 2017 die Leitung einer Treff 3000-Filiale in Baden-Baden. Eine einmalige Gelegenheit für die Auszubildenden aus dem gesamten Absatzgebiet der EDEKA Südwest, Verantwortung zu übernehmen und Teamgeist zu beweisen

Waren bestellen und Regale auffüllen, Kunden beraten, Angebote platzieren, aber auch administrative Tätigkeiten wie Kassenabrechnung und Personalplanung: Die neuen Marktmitarbeiter kümmerten sich um alle anfallenden Tätigkeiten im Treff 3000 in der Lichtentalerstraße 33 in Baden-Baden. Auch sämtliche Aufgaben des Marktleiters wurden während dieser Woche von Azubis übernommen. Die Führungsaufgaben erledigten die Auszubildenden im zweiten und dritten Lehrjahr, alle anderen Stationen im Markt wurden untereinander aufgeteilt und abwechselnd durchlaufen. So konnte jeder seine Stärken und Schwächen kennenlernen. Die Azubis stammen aus dem gesamten Absatzgebiet der Edeka Südwest und kamen für ihren Einsatz extra nach Baden-Baden. Gemeinsam mit der Bezirksleitung hatten sie das Projekt eigenständig vorbereitet. Am Montag, den 6. März war es soweit: Marktleiterin Ursula Gluth übergab einen symbolischen Schlüssel an die Auszubildenden. Bei Nachfragen standen sie und die Bezirksleitung zur Verfügung, hielten sich jedoch im Hintergrund.

Das Azubi-Projekt wird seit 2009 erfolgreich durchgeführt: Die Auszubildenden können in dieser Woche ihr Können unter Beweis stellen, Verantwortung übernehmen und mit viel Teamgeist für einen reibunglsosen Ablauf im Markt sorgen. Durch die vielen positiven Erfahrungen aller bisherigen Teilnehmer, wurde das Projekt als fester Bestandteil in die Ausbildung der Verkäufer und Einzelhandelskaufleute integriert.