Werte spielend lernen bei der Jugendfeuerwehr

Bei der Jugendfeuerwehr lernen Kids nicht nur, wie man Brände löscht, sondern bekommen auch wichtige Werte vermittelt – und das mit einem ganz besonderen Spiel. Dieses konnte durch Spenden aus der Feuerwehr-Aktion von EDEKA Südwest finanziert werden.

Kameradschaft, Respekt, Verantwortungsbewusstsein und Toleranz – oder abgekürzt „KaReVeTo“. Wichtige Werte, die die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in einem Projekt für sich definiert hat. Aber wie bringt man diese Werte Kindern und Jugendlichen nahe? Na klar, auf spielerische Weise! So entstand bei einem der Treffen der Kreisjugendsprecher an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal das „KaReVeTo-Spiel“. Das Brettspiel wurde im Februar 2020 in einer Auflage von 2.500 Stück aufgelegt. Die Produktion wurde mithilfe der Spenden aus der Feuerwehr-Aktion von EDEKA Südwest ermöglicht. Zum Einsatz kommt es bei Seminaren, Jugendgruppenstunden, Lehrgängen, Zeltlagern und Freizeiten.

Das „KaReVeTo-Spiel“

Den Nachwuchs bei der Feuerwehr fördern

In Deutschland sind rund 95 Prozent der Feuerwehrleute ehrenamtlich organisiert. Nachwuchsförderung ist daher besonders wichtig – denn die Kinder und Jugendlichen, die heute für den Einsatz in der Feuerwehr vorbereitet werden, sind die Helden von morgen. Darüber hinaus bieten Jugendfeuerwehren jungen Menschen ein Umfeld, in dem sie wichtige Dinge fürs Leben lernen können. Um diese wertvolle Arbeit zu unterstützen, hat EDEKA Südwest 2017 die Feuerwehr-Aktion ins Leben gerufen.

#zukunftleben: Feuerwehr-Aktion

EDEKA Südwest unterstützt mit dem Verkauf von ausgewählten Produkten die Jugendfeuerwehren im Südwesten. Das Feuerwehrsteak, ein mariniertes Schweinehalssteak, erhalten Kunden an der Bedientheke und in Selbstbedienung. Die Feuerwehrwurst gibt es als XXL-Grillwurst (rot und weiß) an der Bedientheke und in Selbstbedienung sowie als rote Bockwurst (geräuchert) in Selbstbedienung. Der Aktionszeitraum läuft von April bis September.

Für jedes verkaufte Kilo geht ein Teil des Erlöses an die Landesverbände der Freiwilligen Feuerwehren in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland. Außerdem werden für die bayrischen Jugendfeuerwehren Aktionen direkt über die jeweiligen Märkte geplant. Seit Beginn der Feuerwehr-Aktion kamen so fast 90.000 Euro zusammen.

WEITERE BEITRÄGE