Essen statt vergessen!

Kennen Sie das Fleisch des Roten Höhenviehs und den runden schwarzen Winterrettich? Probieren Sie beides doch mal – es lohnt sich! Mehr über alte Gemüsesorten und traditionsreiche Nutztierrassen lesen Sie hier.

„Essen, was man retten will“: Unter diesem Motto schützt das Projekt „Arche des Geschmacks“ der Slow Food Stiftung weltweit regional bedeutsame Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen. Die zugrunde liegende Überlegung lässt sich wie folgt zusammenfassen: „Was nicht gegessen wird, wird nicht nachgefragt, kann also nicht verkauft werden und wird deshalb nicht hergestellt.“ Weltweit sind derzeit rund 5200 Passagiere wie das Teltower Rübchen oder der Lausitzer Nelkenapfel an Bord. In Deutschland gibt es knapp 80 Passagiere. Ein Großteil davon sind vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen wie das Schwäbisch-Hällische Landschwein sowie Kulturpflanzensorten. EDEKA Südwest unterstützt das Arche-Projekt und bietet ein großes Sortiment an Produkten, die vor dem Vergessen bewahrt werden sollen.

#zukunftleben

Nur in einer ökologisch intakten Kulturlandschaft können qualitativ hochwertige Lebensmittel produziert werden. 2014 hat EDEKA Südwest daher gemeinsam mit der Stiftung NatureLife-International unter dem Motto „Unsere Heimat und Natur“ einen jährlichen Wettbewerb für herausragende Naturschutzprojekte in ihrem Absatzgebiet ins Leben gerufen.

WEITERE BEITRÄGE