Laternen basteln mit Kindern

Leuchtende Laternen und strahlende Kinderaugen – im Herbst und Winter ist wieder die Zeit für Laternenumzüge. Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus wenigen Materialien eine niedliche Fuchs- und eine coole Fackellaterne einfach selbst basteln können.  

Fuchslaterne basteln: So geht’s!

Materialien

  • PET-Flasche, 1,5 Liter
  • Teppichmesser
  • Schere
  • Kleister
  • Transparentpapier in Orange
  • Tonpapier in Schwarz und Weiß
  • Pinsel
  • Bleistift
  • Klebestift
  • Naturgarn
  • LED-Laternenstab

Flasche zuschneiden

Für die Fuchslaterne brauchen Sie nur die untere Hälfte der Flasche. Mit einem Teppichmesser lässt sich diese besonders einfach zuschneiden. Wichtig dabei: die Ohren des Fuchses ebenfalls mit ausschneiden. Diesen Schritt sollte auf jeden Fall ein Erwachsener übernehmen. Dann die halbierte Flasche einmal ausspülen und abtrocknen.

Transparentpapier aufkleben

Kleister nach Packungsanleitung anrühren und das Transparentpapier in Schnipsel reißen. Dann die Flasche nach und nach mit Kleister einstreichen und die Papierschnipsel daraufkleben und mit Kleister überstreichen. Wenn das Transparentpapier sehr dünn ist, können Sie nach dem Trocknen noch eine zweite Schicht aufkleben, damit die Laterne später schön intensiv orangefarben leuchtet.

Fuchsgesicht ausschneiden

Aus dem schwarzen Tonpapier eine Nase und zwei Augen ausschneiden. Das weiße Tonpapier brauchen Sie für den Bart und für die Innenseiten der Ohren. Sie können die einzelnen Teile frei Hand ausschneiden oder vorher mit einem Bleistift aufzeichnen. Tipp: Damit der Bart schön gleichmäßig wird, das Papier einmal falten und nur eine Hälfte entlang der Knickkante aufzeichnen. Dann ausschneiden und auffalten. Bei den Ohren funktioniert es ebenso, diese müssen dann nur noch an der Faltlinie auseinandergeschnitten werden.

Fuchsgesicht aufkleben

Für das Fuchsgesicht die ausgeschnittenen Teile aus Tonpapier auf die Flasche kleben. Das Transparentpapier muss vorher gut durchgetrocknet sein.

Aufhängung anbringen

Zuletzt noch zwei kleine Löcher vorsichtig mit einer Schere oder dem Teppichmesser rechts und links in die Flasche schneiden. Ein Stück Schnur jeweils von außen durch die Löcher fädeln und im Innern verknoten. Dann ist die Fuchslaterne auch schon fertig. Tipp: Aus Sicherheitsgründen sollte sie nur mit einem LED-Laternenstab und nicht mit einer Kerze verwendet werden.

REV 2121x

Fackellaterne basteln: So geht’s!

Materialien

  • PET-Flasche, 1,5 Liter
  • Teppichmesser
  • Schere
  • Kleister
  • Transparentpapier in Gelb, Orange und Rot
  • Bleistift
  • Pinsel
  • Klebestift
  • Ast, der durch die Öffnung der Flasche passt
  • Naturgarn
  • LED-Lichterkette
  • optional: Klebeband und Heißkleber

Flasche zuschneiden

Für die Fackellaterne brauchen Sie nur den oberen Teil der PET-Flasche. Mit einem Teppichmesser oder einer Schere die Flasche auseinanderschneiden. Diesen Schritt sollte auf jeden Fall ein Erwachsener übernehmen. Dann die halbierte Flasche ausspülen und abtrocknen.

Flasche bekleben

Kleister nach Packungsanleitung anrühren und das gelbe Transparentpapier in Schnipsel reißen. Dann die Flasche nach und nach mit Kleister einstreichen und die Papierschnipsel daraufkleben und mit Kleister überstreichen. Etwas antrocknen lassen und eine zweite Schicht Transparentpapier aufkleben.

Flammen anfertigen

Damit die Laterne wie eine brennende Fackel wirkt, schneiden Sie nun aus dem orangefarbenen und roten Transparentpapier Flammen aus. Diese können Sie mit einem Bleistift vorzeichnen. Besonders hübsch sieht es aus, wenn die Flammen unterschiedlich groß und etwas unregelmäßig sind. Die Flammen dann rundherum mit Kleister oder Klebstoff auf der Flasche aufbringen.

Fackelstab anbringen

Wenn das Transparentpapier trocken ist, können Sie den Fackelstab befestigen. Dafür den Ast einige Zentimeter weit durch die Flaschenöffnung schieben. Wenn der Ast zu schmal für die Öffnung ist, einfach mit etwas Schnur oder Klebeband umwickeln. Anschließend das Flaschengewinde und ein Stück des Astes mit der Schnur umwickeln und verknoten. Tipp: Damit das Ganze auch sicher hält, kann die Schnur mit etwas Heißkleber befestigt werden.

Fackel zum Leuchten bringen

Zuletzt nur noch eine LED-Lichterkette in die Flasche stecken und fertig ist die Fackellaterne. Diese ist auch ein tolles Accessoire für Halloween. Als Deko in der Wohnung macht sie sich ebenfalls gut und verbreitet stimmungsvolles Licht an dunklen Abenden.

#zukunftleben: eisige Deko basteln

Sobald es draußen richtig frostig ist, können Sie aus Wasser und Naturmaterialien wunderschöne Anhänger und Windlichter aus Eis herstellen.

WEITERE BEITRÄGE