Rebecca Menzel schließt das Aufstiegsprogramm der EDEKA deutschlandweit als Beste ab.

Rebecca Menzel hatte im Januar 2017 ihre Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel erfolgreich abgeschlossen. Im April 2017 startete die Mitarbeiterin des Überlinger Ecenters dann mit dem Junioren-Aufstiegsprogramm im Bereich Bedienung mit dem Ziel, eine erste Führungsposition an der Bedientheke zu übernehmen.

Mit der Note 1 schließt Rebecca Menzel das EDEKA-Aufstiegsprogramm als Beste ab
Rebecca Menzel mit Georg Schindler (l.), EDEKA Südwest, und Jens Kettler (r.), Geschäftsführer der EDEKA Juniorengruppe

Alle drei schriftlichen sowie eine mündliche Prüfung schloss die junge Frau nun mit der Gesamtnote 1 ab und ist damit national die beste Absolventin des Abschlussjahrgangs im Bereich „Bedienung“ sowie unter den zehn besten Absolventen der vergangenen zehn Jahre.

„Wir sind sehr stolz, solche engagierten und wissbegierigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu haben, und freuen uns sehr mit Frau Menzel. Sie ist ein Vorbild für viele junge Leute und ein Grund, warum wir die meisten unserer Führungspositionen mit Mitarbeitern aus den eigenen Reihen besetzen“, sagte Georg Schindler, Leiter Vertrieb Metzgerei/Käse/Fisch/Gaststätten bei EDEKA Südwest.

DIE UNTERNEHMENSKULTUR DER EDEKA SÜDWEST
EDEKA Südwest weiß um die Verantwortung, die es als Unternehmen seinen Mitarbeitern gegenüber hat. Deshalb legt es großen Wert darauf, die Beschäftigten auf vielfache Weise aktiv in das Unternehmen einzubinden. Welche Werte die Unternehmenskultur der EDEKA Südwest ausmachen und was sich dahinter verbirgt, erfahren Sie hier: gelebtes Miteinander