Die internationale Tierschutzorganisation Compassion in World Farming (CIWF) hat EDEKA Südwest Fleisch für den Einsatz im Bereich der artgerechteren Haltung von Mastkaninchen geehrt.

Auszeichnung für EDEKA Südwest Fleisch
Die TV-Moderatorin, Tierärztin und Autorin Emma Milne (v.l.n.r.) freut sich mit Martin Greitmann, Katharina Gänger und Jürgen Thoma von EDEKA Südwest Fleisch über die Auszeichnung.

Jürgen Thoma (Leitung Metzgerei, Käse und Fisch), Martin Greitmann (Einkauf) und Katharina Gänger (Tierschutz) nahmen den Preis für EDEKA Südwest Fleisch bei den „Good Farm Animal Welfare Awards“ in Brüssel entgegen. Zu den Kriterien zählen ein erweitertes Platzangebot für die Kaninchen, ein bequemerer Boden und die Bereitstellung von Beschäftigungsmaterial. Darüber hinaus muss auf eine routinemäßige Verwendung von Antibiotika verzichtet werden. Alle Zulieferbetriebe von EDEKA Südwest Fleisch haben ein neues und artgerechteres Haltungssystem im Bereich der Mastkaninchen eingeführt. „Damit übernehmen wir eine führende Rolle im Engagement für mehr Tierwohl in der Mastkaninchenhaltung“, ist Jürgen Thoma stolz und ergänzt: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Sie bestärkt uns darin, diesen Weg weiterzugehen“.

Einsatz für mehr Tierwohl in der Nutztierhaltung

Die CIWF setzt sich für bessere Lebensbedingungen von Nutztieren ein. Durch die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen der Lebensmittelindustrie erreicht die Organisation jährlich eine artgerechtere Haltung für mehrere Millionen Nutztiere und treibt dadurch die Themen Nachhaltigkeit und Ethik in der Nahrungsmittelindustrie aktiv voran.