Mit einer Spende in Höhe von 1.500 Euro unterstützt die Mitarbeiter-Initiative „EDEKA Südwest hilft“ den ASB-Landesverband Saarland e. V.

Der ASB-Landesverband Saarland e. V. erhält einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro
Christa Wild (4. v. l.) und Hans-Guenther Gabriel (3. v. l.), beide EDEKA Südwest, überreichten den Scheck in Höhe von 1.500 Euro im Namen der Kolleginnen und Kollegen an Jürgen Müller, Bernhard Roth und Guido Jost (v. l.) vom ASB-Landesverband Saarland e. V.

Der im Jahr 1888 gegründete Arbeiter-Samariter-Bund engagiert sich in vielfältiger Weise dort, wo Menschen Hilfe benötigen, z. B. im Rettungsdienst, in der Pflege und in der Arbeitsmarktförderung. Im Saarland gibt es seit diesem Jahr auch einen sogenannten Wünschewagen. Spendenfinanziert werden Menschen in ihrer letzten Lebensphase Wünsche erfüllt, ob eine Fahrt ans Meer oder der Besuch eines Fußballspiels.

Christa Wild und Hans-Guenther Gabriel von EDEKA Südwest überreichten den Scheck in Höhe von 1.500 Euro im Namen der Kolleginnen und Kollegen an Jürgen Müller vom ASB-Landesverband Saarland.

„Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie erfüllend es gerade in der letzten Lebensphase ist, wenn ein lang gehegter Wunsch Realität wird“, sagte Hans-Guenther Gabriel bei der Scheckübergabe. „Im Wissen, dass es vielleicht die letzte Möglichkeit war, ist es immer wieder etwas ganz Besonderes und eine große Freude, einem Menschen einen Lebenstraum erfüllen zu können“, freute sich Jürgen Müller über die Spende.

DIE MITARBEITER-INITIATIVE „EDEKA SÜDWEST HILFT“
Beim Projekt „EDEKA Südwest hilft“ steht das Engagement der Mitarbeiter im Fokus. Sie spenden den Cent-Betrag nach dem Komma ihrer monatlichen Lohnabrechnung und unterstützen damit Organisationen und Aktionen. Mehr zur EDEKA Cent-Spende erfahren