In zwei EDEKA Filialen hat sich der Bundestagsabgeordnete Peter Weiß hinter die Kasse gesetzt. Der Erlös ging an einen Tierschutzverein und eine Einrichtung für Obdachlose.

Der Bundestagsabgeordnete Peter Weiß (CDU) informierte sich diese Woche in den EDEKA Märkten der Kaufleute Uwe Kohler in Lahr und Ingo Müller in Kenzingen über aktuelle Herausforderungen und Perspektiven des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland. Eingeladen zum Gespräch und Blick hinter die Kulissen hatten die Kaufleute Kohler und Müller, Vertreter der EDEKA Südwest mit Sitz in Offenburg und die EDEKA Zentrale Hamburg.

Sowohl Kohlers E Center Lahr als auch EDEKA Müller in Kenzingen spielen als Vollsortimenter eine wichtige Rolle in der Nahversorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs. Der Bundestagsabgeordnete Peter Weiß aus dem Wahlkreis Emmendingen-Lahr setzte sich zunächst für je rund eine halbe Stunde an die Kasse der beiden Märkte. Der Erlös im E Center Lahr wurde auf 600 Euro aufgerundet und an den Tierschutzverein Lahr und Umgebung e. V. gespendet. Martin Spirgatis nahm die Spende im Namen des Vereins dankend in Empfang.

Aus der Kassenaktion im EDEKA Müller ging der aufgerundete Erlös von 500 Euro an das Haus Eliah, eine Fachreinrichtung für Wohnungslose in der Region. Hier nahm Alfons Woestmann als Leiter der Einrichtung den Scheck entgegen.

Bei den anschließenden Rundgängen durch die Märkte interessierte sich MdB Weiß insbesondere für regionale und lokale Erzeugnisse. Auch Fragen zum Thema Arbeit und Beschäftigung und zu den sich ändernden Ansprüchen an einen Lebensmittelmarkt wurden thematisiert. Zudem gab es einen Austausch zu politischen Themen und Positionen bezüglich des Lebensmitteleinzelhandels.