EDEKA Südwest wurde zum fünften Mal mit dem Tafel-Teller beim Zukunftskongress des Bundesverbands der Tafeln ausgezeichnet. 

Beim Zukunftskongress des Bundesverbands der Tafeln in Berlin erhielt EDEKA Südwest für ihr besonderes Engagement ihren bereits fünften Tafel-Teller. Mit dieser Auszeichnung bedankt sich der Bundesverband der Tafeln bei seinen Förderern. Michaela Meyer, Nachhaltigkeitsbeauftragte von EDEKA Südwest, nahm den Teller von Familienministerin Dr. Franziska Giffey und Jochen Brühl, Vorsitzender des geschäftsführenden Vorstands des Bundesverbands Deutsche Tafel e. V., entgegen. Seit dem Jahr 2012 haben EDEKA Südwest, ihre Produktionsbetriebe sowie ihre Kunden Lebensmittel im Wert von insgesamt mehr als neun Millionen Euro an Tafeln gespendet.

EDEKA Südwest erhält zum fünften Mal den Tafel-Teller
Michaela Meyer (3. v. l.), Nachhaltigkeitsbeauftragte von EDEKA Südwest, nahm den Teller von Familienministerin Dr. Franziska Giffey (2. v. l.) und Jochen Brühl (r.), Vorsitzender des geschäftsführenden Vorstands des Bundesverbands Deutsche Tafel e. V., entgegen

„Wir sind sehr stolz auf die erneute Auszeichnung mit dem Tafel-Teller“, sagte Meyer im Rahmen der Veranstaltung und ergänzte: „Die Zusammenarbeit klappt bereits seit vielen Jahren, und nicht nur wir, unsere Märkte, Logistikzentren und Produktionsbetriebe, sondern vor allem auch unsere Kaufleute engagieren sich und dadurch gehören wir zu den wichtigsten Förderern der Tafel-Initiativen im Südwesten.“ Die Nachhaltigkeitsbeauftragte lobte am Rande der Veranstaltung auch den selbstlosen Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer der Tafeln und würdigte deren Leistung: „Ohne das Engagement der zahlreichen Mitarbeiter der Tafeln wäre so eine Hilfe nicht möglich. Ihnen gebührt unser Dank und unsere Anerkennung“, so Meyer.

Aus den Logistikstandorten sowie aus den Produktionsbetrieben und den einzelnen Märkten gehen regelmäßig Lebensmittel an die örtlichen Tafeln. In diesem Sommer führte EDEKA Südwest darüber hinaus bereits zum fünften Mal ihre große Spendenaktion an die Tafeln in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, dem Saarland sowie Südhessen und in Teilen von Bayern durch. Dafür wurden Einkaufstüten mit haltbaren Lebensmitteln in den Märkten von EDEKA Südwest an die Kunden verkauft. Diese Tüten wurden im Markt gesammelt und zum Ende der Spendenaktion vom jeweiligen Markt an die örtliche Tafel weitergegeben.

Tausende Tüten mit Grundnahrungsmitteln wurden so in den vergangenen Jahren schon gespendet, allein in diesem Jahr rund 70.000, und viele bedürftige Menschen konnten unterstützt werden. Zusätzlich spendet EDEKA Südwest in diesem Jahr 35.000 Euro an die Landesverbände der Tafeln im Südwesten.

Über die Tafeln
Jeden Tag werden unzählige Nahrungsmittel vernichtet – dabei sind sie noch genießbar. Hinzu kommt, dass viele Menschen sozial und wirtschaftlich benachteiligt sind. Deutschlandweit sammeln die gemeinnützigen Tafeln deshalb solche überschüssigen Lebensmittel, die qualitativ noch einwandfrei sind, um sie schnell und ohne bürokratischen Aufwand an jene zu geben, die Hilfe benötigen. Insgesamt gibt es mehr als 930 Tafeln in Deutschland, die nicht nur Lebensmittel, sondern mittlerweile auch Möbel, Kleidung, Haushaltswaren und mehr anbieten. Mehr über EDEKA Südwest und die Tafeln